Mittwoch, 7. Mai 2014

An diese (ominöse) HFG GmbH

Guten Tach!

Vorab: Sie bzw. Ihre Auftraggeber waren, sind und bleiben mir vollkommen unbekannt! Sprich: in meinem ganzen Leben hatte ich noch niemals nix mit jemandem namens nexnet zu tun! Warum sie mich nun also nach ihrem missglückten Aprilscherz (das Schreiben ging hier erst am 5. April ein, womit die  Humorfrist um ganze 4 Tage überschritten wurde!!!) auch noch im Mai mit ihren Drohbriefen ominäsen undurchsichtigen Forderungen behelligen müssen, weiss der Teufel allein, ich jedenfalls nicht! Zwar erinnere ich mich, dass vor Jahren einmal der Gerichtsvollzieher bei mir klingelte und dem ich dann ebenso unmissverständlich klar machte, dass ich weder von einer HFG Gmbh noch von einem nexnet (!) den blassesten eines Schimmers....der Beamte nahm das damals auch so auf, ergänzend zu meinem ohnehin längst hinterlegten Offenbarungseid.

Ein Vorschlag zur Güte: Wenden Sie sich doch bitte direkt an den Staats-bzw. Verfassungsschutz, den BND, die NSA  oder alternativ an Captain Hook, es findet sich bei besagten Firmen ganz sicher ein freundlicher Mitarbeiter, der sich Ihrer und Ihresgleichen annimmt.


Mit recht freundlichen Grüßen

Lily Liebhardt aus
Stuttyard am Neckar
(aka Benztown am Benz)


Keine Kommentare:

Kommentar posten